Der Touring Club Schweiz TCS hat die Resultate des diesjährigen Kindersitz-Tests veröffentlicht. Insgesamt werden 24 Sitze empfohlen.
Touring Club Schweiz
Der Touring Club Schweiz TCS führte auch dieses Jahr wieder ein Kindersitz-Test durch. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der TCS stuft dieses Jahr 21 Modelle als «sehr empfehlenswert» ein.
  • Drei Kindersitze bekommen ein «empfehlenswert».
  • Als «nicht empfehlenswert» werden fünf Modelle eingestuft.

Der Touring Club Schweiz TCS prüfte wie jedes Jahr diverse Kindersitze. Dieses Jahr wurden insgesamt 29 verschiedene Kindersitze in allen Grössen beurteilt, wie der TCS in einer Medienmitteilung schreibt. Die Sitze werden anhand der Kriterien Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffgehalt geprüft.

Touring Club Schweiz empfiehlt 24 Modelle

21 Modelle erhielten vom Touring Club Schweiz die Empfehlung «sehr empfehlenswert». Drei Kindersitze wurden als «empfehlenswert» eingestuft und fünf Modelle werden mit «nicht empfehlenswert» bewertet. Aufgrund von gravierenden Sicherheitsmängeln wurde einer der Sitze sogar gar nicht empfohlen.

Touring Club Schweiz
Die Resultate des Kindersitztests 2021 vom Touring Club Schweiz. - © 2021 Touring Club Schweiz

Modelle, welche mit «sehr empfehlenswert» oder «empfehlenswert», beurteilt wurden, übertreffen die gesetzlichen Vorschriften. Bei der Entwicklung haben die Hersteller die höheren Anforderungen des Verbraucherschutzes berücksichtigt.

Die Babyschale «Chicco Kiros i-Size + Kiros i-Size Base» wurde als «nicht empfehlenswert» eingestuft. Der Sitz flog beim Frontalaufpralltest ungebremst nach vorne. Das Kind wäre in diesem Szenario einem enormen Verletzungsrisiko ausgesetzt.

Vier Modelle scheitern an Schadstoffprüfung

Vier weitere Modelle fielen bei der strengen Schadstoffprüfung durch. Der «Besafe iZi Go Modular X1 i-Size» und der «Swandoo Marie 2» enthalten Naphthalin. Auch der «Osann Oreo 360°» fiel aufgrund des Weichmachers DPHP durch den Test.

Mehr zum Thema:

TCS