Die Sozialhunde-Ausbildung der Fondation Barry in Martigny VS ist von der internationalen Gesellschaft für tiergestützte Therapie (ISAAT) akkreditiert worden.
Bernhardiner der Fondation Barry in Martigny VS. Seit 2007 setzt die Zuchtstätte nach eigenen Angaben auf tiergestützte Interventionen im sozialen Bereich.
Bernhardiner der Fondation Barry in Martigny VS. Seit 2007 setzt die Zuchtstätte nach eigenen Angaben auf tiergestützte Interventionen im sozialen Bereich. - sda - KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Wichtigste in Kürze

  • In Martigny VS ist die erste Sozialhunde-Ausbildung der Schweiz akkreditiert worden.
  • Es sind die Bernhardiner-Hunde der Fondation Barry.

Pro Jahr werden in der Schweiz rund 450 soziale Interventionen mit Bernhardinern durchgeführt. Die Stiftung verfüge damit schweizweit über den einzigen Lehrgang in diesem Bereich, der die strengen Qualitätskriterien der ISAAT erfülle, hiess es am Montag in einer Mitteilung der Bernhardiner-Zuchtstätte.

Nach einem längeren Evaluierungsprozess sei der Lehrgang nun kürzlich von der ISAAT akkreditiert worden.

18 Tiere im Einsatz

Seit mehreren Jahren gehöre nebst der Bernhardinerzucht auch «Barry hilft» zu den Kernaufgaben der Fondation Barry. 18 Sozialhundeteams, bestehend aus jeweils einem Bernhardiner und einem Hundeführer, sind laut Mitteilung für «Barry hilft» tätig. Diese Einsätze erforderten spezifisch ausgebildete Bernhardiner und Hundeführer. Aus diesem Grund habe die Stiftung eine eigene Ausbildung zum Sozialhunde-Team entwickelt.

Winterwanderung mit Bernhardinern.
Winterwanderung mit Berhardinern. - Fondation Barry

Die Einsätze decken ein breites Spektrum ab, wie zum Beispiel Besuche in Alters- und Pflegeheimen, Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei Lernprozessen, tiergestützten Ergo-, Physio- und Sozialtherapie in Spitälern und spezialisierten Kliniken, wie es weiter hiess.

Während der Ausbildung lerne das Mensch-Hund-Team, wie man in verschiedenen Situationen bewusst und achtsam Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützen könne. Eine nächste Durchführung der Ausbildung sei für das Jahr 2023 geplant.

In der Fondation Barry leben rund 30 Bernhardiner. Erst Anfang März kamen zehn Welpen zur Welt. Jährlich werden in der Zuchtstätte durchschnittlich 20 Welpen mit Stammbaum geboren.

Mehr zum Thema:

Hund