In Zürich werden vermehrt Akkus von E-Bikes gestohlen. Bei der Zürcher Stadtpolizei sind allein in diesem Jahr bereits 21 Anzeigen eingegangen.
E-Bike akkumulator elektrofahrrad
Ein E-Bike. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Zürich steigt die Anzahl Diebstähle von E-Bike-Akkus kontinuierlich an.
  • Allein in diesem Jahr sind bereits 21 Anzeigen bei der Zürcher Stadtpolizei eingegangen.
  • Grund dafür ist die hohe Nachfrage an Akkus.

In Zürich werden vermehrt Akkus von E-Bikes geklaut. Im vergangenen Jahr sind bei der Zürcher Stadtpolizei 12 Anzeigen wegen Akku-Diebstahls eingegeben. In diesem Jahr sind es bereits 21 Anzeigen – und die Zahl steigt kontinuierlich an, wie der «Tagesanzeiger» berichtete.

Hohe Nachfrage nach E-Bike Akkumulatoren

Somit könnten es 2020 viermal mehr gestohlene Akkus geben als im letzten Jahr. Allerdings dürfte die tatsächliche Anzahl höher liegen, denn nicht alle Elektrofahrrad Besitzer erstatten Anzeigen.

Ein Grund für die Diebstähle sei die hohe Nachfrage, wie die Zeitung weiter schreibt. Denn: Ein Mittelklasse-Modell kostet 800 Franken. Zudem müssen sie nach einer gewissen Zeit ersetzt werden, da ihre Kapazität und Reichweite nachlässt. Im Internet werden viele Occasion-Modelle angeboten.

Mehr zum Thema:

Franken Internet