Im Tessin sorgte ein Einbruch für eine Verfolgungsjagd. Der Flüchtige sprang in den Fluss Ticino und ertrank. Der Ertrunkene war den Behörden bekannt.
Uster
Ein Polizeiwagen mit laufendem Blaulicht (Symbolbild). - Keystone

Am Mittwochmorgen hat ein 28-jähriger Mann in einer Bellinzoneser Wohnung an der Via Belsoggiorno einen Diebstahl begangen. Auf der Flucht vor der Polizei sprang der Mann in den Fluss Ticino und ertrank. Die Leiche wurde nach 10 Uhr auf der Höhe der Ponte Rossa im Stadtteil Galbisio geborgen, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Beim Ertrunkenen handle es sich um einen 28-jährigen Kosovaren ohne festen Wohnsitz.

Er sei den Behörden bekannt und mit einem Einreiseverbot belegt gewesen, schreibt die Tessiner Kantonspolizei abschliessend.