Der Léman Express verkehrt ab 5. April wieder im Normalbetrieb zwischen Genf und Annemasse. Dabei wird auch die Direktverbindung Genf-Annecy wieder aufgenommen.
Léman Express
Der Léman Express wird wieder wie im Dezember 2019 geplanten Normalverkehr verkehren. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab dem 5. April verkehren wieder Züge des Léman Express zwischen Genf und Annemasse.
  • Damit wird eine bisher mit vielen Problemen belastete Verbindung wieder aufgenommen.

Bereits im vergangenen Dezember war angekündigt worden, dass die Verbindung zwischen Genf und Annemasse im April wieder aufgenommen werde. Dieses Versprechen wird nun eingehalten, der Léman Express wird die Verbindung ab dem 5. April wieder aufnehmen.

Rückkehr zum geplanten Normalbetrieb

Dabei gibt es auch wieder eine Direktverbindung zwischen Genf und Annecy. Zwischen Annemasse und Genf werden stündlich wieder sechs Züge verkehren, wie die S-Bahn in einer Medienmitteilung schreibt.

Damit wird der Léman Express wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Dieser war ab Dezember 2019 geplant gewesen, konnte bisher aber kaum so durchgeführt werden. Während der Coronakrise war jeweils höchstens ein reduzierter Betrieb möglich.

Léman Express hatte mit Problemen zu kämpfen

Das Schienennetz zwischen Genf und Annemasse hatte  einen schwierigen Start. Auf einen Personalstreik in Frankreich und einen Mangel an entsprechend ausgebildeten Lokomotivführer folgte die Corona-Pandemie.

Auch in Zukunft dürfte es diverse Herausforderungen geben. Diverse Bahnhöfe zwischen Genf und Coppet werden im Sommer renoviert, was den Bahnverkehr einschränken wird.

Mehr zum Thema:

Bahn Coronavirus