Nach langem Gerangel mit Justiz und Polizei ist die Walliserkanne in Zermatt VS seit Mittwoch wieder geöffnet. Doch Gäste kommen nur wenige.
Die Walliserkanne in Zermatt VS hat am Donnerstag nach Wiedereröffnung der Terrasse kaum Gäste. - zVg

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Walliserkanne-Eklat sorgte über die Landesgrenzen hinaus für Schlagzeilen.
  • Nach einer erzwungenen Schliessung durch die Polizei ist die Terrasse nun wieder geöffnet.

Die Walliserkanne in Zermatt VS könnte als Metapher für den Konflikt zwischen Corona-Skeptikern und Corona-Massnahmen-Befürwortern verstanden werden.

Betreiber, die sich weigern, die Coronamassnahmen einzuhalten. Die Polizei, die immer wieder einschreitet, sogar Betonklötze aufstellt. Dann der Entzug des Wirtepatents sowie die definitive Zwangsschliessung.

Würden Sie den Walliserkannen-Wirten helfen?

Nun gehts weiter: Seit Mittwoch ist die Walliserkanne wieder geöffnet – zumindest im Aussenbereich.

Auf Anfrage von Nau.ch verweist die Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser auf einen Gemeinderatsentscheid vom 25. November, der seit gestern Mittwoch gültig ist.

Walliserkanne Zermatt
Kein Betrieb in der Walliserkanne in Zermatt VS. - zVg

Bis auf weiteres dürften Gäste im Rahmen der aktuellen Bestimmungen draussen bewirtet werden. Aber: «Mit Wiedererwägung für den Entzug der Betriebsbewilligung», wie der Gemeinde-Website zu entnehmen ist.

Walliserkanne offen – keine Gäste

An welche Bedingungen diese Betriebsbewilligung geknüpft ist, geschweige denn, wie sie überhaupt zustande kam – darüber schweigt die Gemeinderatspräsidentin.

Doch lohnt sich ein solcher Betrieb überhaupt? Die Beiz öffnet täglich um 09.30 Uhr. Wie aktuelle Bilder zeigen, herrscht jedoch wenig bis gar kein Betrieb. Ob sich das mit den Touristen über Weihnachten ändert, wird sich zeigen.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Coronavirus