Die neue Variante des Coronavirus breitet sich weiter aus – auch in Europa. Das BAG hat deshalb seine Quarantäneliste ausgeweitet.
Flughafen Zürich Coronavirus
Für die Einreise in die Schweiz gelten neue Regeln. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das BAG hat weitere Länder auf die Quarantäneliste gesetzt.
  • Betroffen sind Länder wie Tschechien, die Niederlande und Grossbritannien.

Die neue Corona-Variante «Omikron» hält die Welt in Atem. Immer mehr Länder melden erste Fälle mit der hochansteckenden Variante des Coronavirus – vor allem in Europa.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat deshalb am Samstagabend entschieden, die Quarantäneliste zu erweitern. Neu auf der Liste sind Tschechien, die Niederlanden, Grossbritannien, Ägypten oder Malawi. Wer von dort in die Schweiz einreisen will, benötigt neu einen negativen Corona-Test und muss für zehn Tage in Quarantäne.

Bereits am Freitag hat das Bundesamt die Einreisebedingungen in die Schweiz verschärft. Betroffen sind Einreisende aus Hongkong, Israel, Belgien, Botsuana, Eswatini, Lesotho, Mosambik, Namibia, Simbabwe und Südafrika.

Verschärfte Regeln wegen Coronavirus auch in UK, Deutschland und Israel

Auch in Grossbritannien gelten verschärfte Einreiseregeln. Alle Ankommenden müssen an Tag Zwei nach ihrer Einreise einen PCR-Test machen. Bis zum Erhalt eines negativen Testergebnisses müssen sie in Quarantäne gehen, wie der britische Premier Boris Johnson am Samstag mitteilte. Das gilt unabhängig vom Impfstatus und soll nach drei Wochen überprüft werden.

Auch Deutschland hat am späten Samstagabend die Einreise aus acht afrikanischen Ländern drastisch eingeschränkt. Südafrika, Namibia, Simbabwe, Botsuana, Mosambik, Eswatini, Malawi und Lesotho sind nun als Virusvariantengebiete eingestuft.

Sorgen Sie sich vor der neuen Variante des Coronavirus?

Fluggesellschaften dürfen damit im Wesentlichen nur noch deutsche Staatsbürger oder in Deutschland lebende Personen von dort nach Deutschland befördern. Es handelt sich aber nicht um ein Flugverbot. Für Einreisende gilt eine zweiwöchige Quarantänepflicht - auch für Geimpfte und Genesene. Sie kann auch nicht durch negative Tests verkürzt werden.

Israel hat sich wegen der neuen Variante des Coronavirus sogar dazu entschieden, die Grenzen für Ausländer komplett zu schliessen. Eine Einreise ist nur noch mit israelischem Pass und unter strengen Auflagen möglich.

Mehr zum Thema:

Boris Johnson Hongkong