Swisscom hat seine Konditionen beim Roaming geändert: Neu verfallen Roaming-Pakete nicht nach 30 Tagen, sondern sind ein Jahr lang gültig.
Roaming
Die Swisscom hat ihre Konditionen beim Roaming geändert. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Swisscom hat die Konditionen für seine Roaming-Pakete geändert.
  • Ein neues Gesetz schreibt vor, dass Pakete nicht mehr nach 30 Tagen verfallen dürfen.
  • Die Daten-Roaming-Pakete verfallen nun nach 12 Monaten, sind dafür teurer.

Swisscom hat beinahe heimlich seine Roaming-Konditionen angepasst. Grund dafür sind neue Gesetze um das Thema Roaming, welche am 1. Juli 2021 in Kraft treten, schreibt «Moneyland». Darin werde festgelegt, dass Daten-Roaming-Pakete nicht mehr nach 30 Tagen verfallen dürfen.

Diese Änderung hat Swisscom nun übernommen: Ihre Roaming-Pakete sind neu 12 Monate gültig, solange sie nicht vorher aufgebraucht sind. Die kleinsten Pakete sind dafür nicht mehr verfügbar. Über die neuen Konditionen hat man nicht informiert, da nur «nur kleinste Anpassungen vorgenommen» wurden, erklärt das Telekommunikationsunternehmen.

Im Angebot beim Roaming sind jetzt noch: Pakete von 1 GB für 14,90 Franken, von 3 GB für 39,90 Franken und 10 GB für 89,90 Franken. Dazu gibt es zwei Zonen mit beliebten Reiseländer, wo die Pakete bis zu 30 Franken teurer sind.

Mehr zum Thema:

Franken Daten Roaming Swisscom