56 Grosswasserkraftwerke erhalten eine Förderung von 155 Millionen Franken von den Marktprämien für das Geschäftsjahr 2020.
Wasserkraft
Die Grosswasserkraftwerke werden mit 155 Millionen gefördert. - sda - KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Wichtigste in Kürze

  • 56 Grosswasserkraftwerke erhalten eine Fördersumme von 115 Millionen Franken.
  • Somit wird die Marktprämie in diesem Jahr vollkommen ausgeschöpft.

Die Marktprämien für das Geschäftsjahr 2020 für Betreiber und Eigentümer von Schweizer Grosswasserkraftwerken werden verteilt. Sie gehen an 30 Empfänger für insgesamt 56 Grosswasserkraftwerke. Die Fördersumme beträgt rund 155 Millionen Franken für rund 19 Milliarden Kilowattstunden. Oder 46,9 Prozent der Landeserzeugung aus Wasserkraft im Jahr 2020.

Damit werden die für die Marktprämie zur Verfügung stehenden Mittel in diesem Jahr vollständig ausgeschöpft. Dies teilte das Bundesamt für Energie (BFE) am Montag mit. Im vergangenen Jahr wurden für das Geschäftsjahr 2019 rund 84 Millionen Franken an 23 Empfänger ausbezahlt.

Förderinstrument wurde bis 2030 verlängert

Betreiber und Eigentümer von Grosswasserkraftwerken können eine Marktprämie für ihren produzierten Strom beantragen. Diesen müssen sie am Markt nachweislich unter den Gestehungskosten absetzen. Das ursprünglich auf fünf Jahre (2018-2022) befristete Förderinstrument Marktprämie wurde während der Herbstsession 2021 vom Parlament bis 2030 verlängert.

Für die Marktprämie stehen jährlich Mittel aus dem Netzzuschlagsfonds zur Verfügung. Dieser wird durch den Netzzuschlag finanziert, den die Verbraucher pro konsumierte Kilowattstunde bezahlen.

Mehr zum Thema:

Wasserkraft Parlament Energie Franken