Die Reise mit dem Auto in den Süden hat am Samstagmorgen und -mittag die Geduld strapaziert.
Gotthardtunnel
Vor dem Gotthardtunnel stauen sich die Autos. Der Zeitverlust betrug schon am Mittag rund zwei Stunden. - Keystone

Am Mittag stauten sich die Fahrzeuge vor dem Nordportal des Gotthardtunnels auf einer Länge von zwölf Kilometern. Nordwärts sah es kaum besser aus: Die Blechschlange vor dem Südportal wuchs auf sieben Kilometer an.

So betrug der Zeitverlust Richtung Süden bis zu zwei und jener Richtung Norden eineinhalb Stunden, wie der Verkehrsinformationsdienst des TCS mitteilte.

Immerhin durften sich die Reisenden nach der Geduldsprobe im Tessin auf warmes und sonniges Wetter freuen. Die Wetterdienste rechneten dort mit sommerlichen Temperaturen von 26 Grad.

Das Wichtigste in Kürze

  • Autofahrer brauchen auf dem Weg in den Süden eine Menge Geduld.
  • Bis zu zwei Stunden steht man dort im Stau.
  • Auch in Richtung Norden beträgt der Zeitverlust rund anderthalb Stunden.

Mehr zum Thema:

Wetter TCS Stau