Bei einer grossen Anti-Drogen-Ermittlung hat die Kantonspolizei Tessin acht mutmassliche Kokainhändler festgenommen.
kokain
Ein Haufen Kokain liegt auf einem schwarzen Tisch. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Anti-Drogen-Ermittlung der Tessiner Kantonspolizei führte zu acht Verhaftungen.
  • Sie sollen an einem Kokainhandel zwischen Albanien, Italien und dem Tessin sein.
  • Es wurde auch Bargeld und 250 Gramm Drogen sichergestellt.

Die Tessiner Kantonspolizei hat im Zuge einer grösseren Anti-Drogen-Ermittlung acht Personen festgenommen. Den Verhafteten wird vorgeworfen, an einem umfangreichen Kokainhandel zwischen Albanien, Italien und dem Tessin beteiligt zu sein.

Bei den Festgenommen handle es sich um fünf albanische Staatsbürger, eine Italienerin sowie eine Schweizerin und einen Schweizer. Das teilte die Kantonspolizei mit.

Bei den Festnahmen in Lugano, Giubiasco, Gambarogno und Ascona seien auch 250 Gramm Drogen sichergestellt worden. Auch mehrere tausend Franken in bar wurden gefunden. Den Verhafteten werden Verstösse gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel sowie Geldwäscherei vorgeworfen.

Mehr zum Thema:

Franken Drogen