Bei einem Brand in einer Wohnung in der Stadt St. Gallen ist in der Nacht auf Dienstag eine 61-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht.
Wohnungsbrand St. Gallen
In der Nacht auf Dienstag brannte es in einer Wohnung in St. Gallen. - Kantonspolizei St. Gallen

Als die Feuerwehr um drei Uhr nachts beim Mehrfamilienhaus an der Feldlistrasse eintraf, brannte es in einer Wohnung im dritten Stock. Die Einsatzkräfte hätten dort eine schwer verletzte 61-jährige Frau angetroffen, teilte die St. Galler Kantonspolizei mit.

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Vorübergehend mussten zwölf Personen aus dem Haus evakuiert werden. Alle Wohnungen ausser derjenigen der verletzten Frau sind noch bewohnbar. Einige der Bewohnerinnen und Bewohner konnten noch in der Nacht wieder in die Liegenschaft zurückkehren. Die Brandursache muss nun noch abgeklärt werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr