Die Kantonspolizei Freiburg hat am Sonntag einen 28-jährigen Autofahrer mit Tempo 204 auf der Autobahn A12 geblitzt.
Polizei
Ein Warndreieck der Polizei. - Kantonspolizei Freiburg
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 28-Jähriger aus dem Aargau war am Sonntag mit seinem Auto viel zu schnell unterwegs.
  • Auf der A12 bei Bösingen wurde er mit 204 Kilometern pro Stunde geblitzt.
  • Die Freiburger Polizei nahm ihm den Führerschein ab.

Ein 28-jähriger Autofahrer aus dem Aargau war am Sonntag mit Tempo 204 auf der A12 im Kanton Freiburg von der Polizei geblitzt worden. Erlaubt waren 120 Kilometer pro Stunde. Der Fahrer wurde von einer Polizeistreife in Châtel-St-Denis angehalten.

Der Führerschein wurde dem Mann abgenommen. Zudem beschlagnahmten die Beamten wie in einem solchen Fall üblich das Auto, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Der Lenker wurde anschliessend auf der Polizeiwache befragt.

Der Mann war gegen 11.15 Uhr von Flamatt in Richtung Châtel-St-Denis unterwegs gewesen. Auf dem Gemeindegebiet von Bösingen geriet er in die Kontrolle.

Mehr zum Thema:

Autobahn