Seit wenigen Tagen ist Monster Hunter Rise für die Nintendo Switch verfügbar. Das Game erfreut sich enormer Beliebtheit.
Monster Hunter
Ein Artwork zu Monster Hunter Rise. - Capcom

Das Wichtigste in Kürze

  • «Monster Hunter Rise» ist am 26. März für die Nintendo Switch erschienen.
  • 2022 soll zudem eine Version für den PC folgen.
  • Das Spiel kommt bei der Community sehr gut an.

Im September 2020 kündigte Capcom im Rahmen einer Nintendo Direct Mini «Monster Hunter Rise» für die Nintendo Switch an. Es handelt sich dabei um einen komplett neuen Ableger in der Monsterjäger-Serie.

Am 26. März war es nun so weit, das Spiel ist für die Nintendo Switch erschienen. Nächstes Jahr soll dann auch eine Variante für den PC erscheinen.

Ist es sinnvoll, mehr als eine Nintendo Switch in einem Haushalt zu haben?

Bei Entwickler und Publishern dürfte aus mehreren Gründen Feierstimmung herrschen: Einerseits erfreute sich das Spiel schon vor Release grosser Beliebtheit. Ein japanisches Tech-Unternehmen erklärte den Tag der Game-Veröffentlichung gar zum firmeninternen Feiertag.

Der Ankündigungs-Trailer zum Spiel.

Gleichzeitig schossen die Bewertungen von professionellen Testern sowie Privatpersonen durch die Decke: Auf Metacritic erhält das Spiel derzeit einen User Score von satten 9,2 von 10 Punkten.

Zugegeben: Bei einer totalen Anzahl Bewertungen von gerade mal 153 ist diese Zahl bisher bedingt aussagekräftig. Doch auch der Schnitt der rund 70 professionellen Bewertungen beläuft sich mit 87 von 100 Punkten hoch.

Monster Hunter Rise: Gameplay ähnlich wie MH World

Gameplay-technisch orientiert sich das Spiel etwas an Monster Hunter: World. Die frisch implementierten Wirebugs eröffnen eine viel breitere Form von Bewegungen als man sie aus älteren Titeln kennt. Auch attackieren sich die Monster gegenseitig.

Ausserdem werden die Jäger nun nicht mehr nur von Katzen unterstützt. Neu kann man neben den Felynes auch Canynes als Helferlein anheuern. Diese Hunde-ähnlichen Kreaturen sind besonders als offensive Unterstützung hilfreich.

Mehr zum Thema:

Nintendo Switch Nintendo Mini Capcom Katzen