Vier Jahre nach seiner Erscheinung in Südkorea kommt das MMORPG «Lost Ark» endlich auch nach Europa. In seiner Heimat wird das Game bereits als eSport gespielt.
Lost Ark
Das koreanische MMORPG «Lost Ark». - Smilegate

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 11. Februar erschient das lang erwartete MMORPG «Lost Ark».
  • In Korea gibt es das Game nämlich bereits seit 2018, jetzt kommt es zum Rest der Welt.
  • Turniere in seinem Heimatland beweisen zudem: «Lost Ark» hat eSport-Potenzial.

Ab dem 11. Februar können Spielende auf der ganzen Welt das MMORPG «Lost Ark» gratis herunterladen. Das Game gibt es in seinem Heimatland Korea bereits seit 2018.

Besonders die eSport-Welt schaut gespannt auf das neue Spiel. In Korea werden nämlich mit dem PVP-Modus des MMOs bereits Turniere veranstaltet. Dabei gibt es folgende Modi: 3v3 Deathmatch, 3v3 mit individuellen 1v1 Arenas und ein 6 Spieler Free-for-All.

In «Lost Ark» gibt es wie in den meisten MMORPG fünf verschiedene Klassen, die jeweils noch Subklassen besitzen. Ab dem 11. Februar soll das Game auf Steam verfügbar sein. Wer das Erscheinen nicht abwarten kann, hat mit dem kostenpflichtigen «Founders Pack» die Möglichkeit, schon drei Tage vorher anzufangen.