Die Filmadaption von Mass Effect ist auch zehn Jahre nach der Ankündigung nicht erschienen. Nun ist der Grund dafür bekannt geworden.
Mass Effect
Ein Artwork zu Mass Effect: Legendary Edition. - EA

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Mass-Effect-Film ist tatsächlich vorerst gestrichen worden.
  • Die Verantwortlichen würden lieber eine Serie machen.
  • So sieht es auch der Chef der Spiele-Reihe von BioWare.

Die Mass-Effect-Reihe erfreut sich seit rund 14 Jahren hoher Beliebtheit. Erst Mitte Mai erschien mit der Legendary Edition ein Remaster der ersten drei Games.

Länger als auf die Neuauflagen warten Fans auf die Filmadaption des Spiels. Diese wurde vor über einem Jahrzehnt angekündigt. Seither hat man quasi gar nichts mehr von dem Projekt gehört.

Bis jetzt. Mac Walters vom Entwickler BioWare hat gegenüber dem «Business Insider» einige Details verraten. Demnach gab es einen Wechsel in der Führung von Legendary Pictures, die Firma, welche die Filmrechte innehat.

Mass Effect 3
Ein Screenshot aus Mass Effect 3. - EA/BioWare

Kommt nun eine Serienadaption von Mass Effect?

So haben die neuen Bosse eher eine Serie in Erwägung gezogen. Walters sieht es genauso. Es habe bei den Konzepten zu Problemen geführt, die Geschichten von Mass Effect in 90 oder 120 Minuten zu verpacken: «Wenn wir eine Story erzählen, die so ausgiebig ist, wie diese, kommt man nicht um eine Serie drumherum.»

Doch der Ball sei nie mehr richtig ins Rollen gekommen. Für Fans hat Walters aber trotzdem einige aufmunternde Worte. Demnach ist es keine Frage ob Hollywood Interesse am Universum von Mass Effect zeigt wird, sondern wann.

Und vielleicht ist dies bereits geschehen. Immerhin gibt es bereits einige heisse Gerüchte.

Mehr zum Thema:

Hollywood