Battlefield 2042 ist vergangenen November alles andere als gut gestartet. Seither hat sich wenig getan, was sich auf die Spielerzahlen auswirkt.
Battlefield 2042
«Battlefield 2042» erschien am 19. November. - Electronic Arts
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf Steam zocken zeitweise weniger als 1000 Leute gleichzeitig Battlefield 2042.
  • Womöglich liefert ein geplanter Patch noch diesen Monat eine Verbesserung.

Kaum ein AAA-Game ist letztes Jahr so schlecht gestartet wie Battlefield 2042. Beim Release am 19. November wird den Spielern schnell klar, dass es noch einige Baustellen gibt: So gab es Bugs, die Performance war schlecht, Inhalte haben gefehlt und das Balancing liess zu wünschen übrig.

Seither hat sich insbesondere was neuen Content angeht nur wenig getan. Eine grosse Zahl an Spielern forderte in einer Petition gar ihr Geld zurück.

Bekommt Battlefield 2042 im April ein grosses Update?

Doch wie viele Spieler zocken Battlefield 2042 tatsächlich noch? Zumindest die Steam-Zahlen erschrecken. So spielen auf der Vertriebsplattform heute Donnerstagmorgen Schweizer Zeit nur gerade um die 950 Personen den Shooter. Der Tiefststand von Mittwoch beläuft sich auf 917 Spieler.

Ob das Game nochmals einen Aufwind bekommt, darf bezweifelt werden. Zumindest ist – jedoch noch nicht ganz offiziell angekündigt – für April ein grösseres Update geplant.