Ein Forscherteam des MIT hat einen neuartigen Sticker entwickelt. Die Technologie kann die inneren Organe mittels Ultraschall bis zu 48 Stunden lang beobachten.
Ultraschall
Die neue Technologie verwendet Ultraschall-Wellen. - Pexels
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Forschungsteam des MIT hat einen neuen Sticker zur Bildgebung entwickelt.
  • Die Ultraschall-Technologie funktioniert auch dann, wenn sich der Patient bewegt.
  • Jetzt arbeiten die Forscher an einer kabellosen Version der Technologie.

Laut einem Forschungsbericht auf der Website «Science» haben Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) ein neues Gerät entwickelt. Die Technologie kann mittels Ultraschall hochauflösende Bilder der inneren Organe machen. Der kleine Sticker eignet sich beispielsweise für die Überwachung von Herz oder Lungen.

Überdies funktioniere die neuartige Ultraschall Technologie auch dann, wenn sich der Patient bewegt. Sie kann bis zu 48 Stunden lang Bilder produzieren.

Gerade hier sieht einer der Forscher, Xiaoyu Chen einen konkreten Anwendungsfall: «Mit der Bildgebung könnten wir in der Lage sein, den Moment der Überbeanspruchung schon während des Trainings festzuhalten. Auf diese Weise könnten Patienten schon vor der Überbeanspruchung mit dem Training aufhören.»

Momentan funktionieren die Sticker nur via Kabel. Das Forschungsteam arbeitet zurzeit aber an einer Wireless-Lösung. Dadurch wären die Mini-Ultraschall-Geräte noch breiter einsetzbar.

Mehr zum Thema:

Mini