Die tägliche Anzahl Corona-Neuinfektionen steigt zuletzt wieder. Das Medikament Molnupiravir ist nun ein neuer Hoffnungsträger im Kampf gegen das Virus.
Molnupiravir Covid Pille
Molnupiravir befindet sich derzeit in Phase 3 der klinischen Tests. - Merck & Co,Inc./AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Das antivirale Medikament Molnupiravir befindet sich in Phase 3 der klinischen Studien.
  • Die Pille soll besser wirken als das bereits bekannte Mittel Remdesivir.

Als erstes Medikament gegen Covid-19 wurde Remdesivir von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA zugelassen. Dessen Wirksamkeit ist jedoch umstritten.

Nun gibt es einen neuen Hoffnungsträger im Kampf gegen das Coronavirus: Molnupiravir. Diese oral einzunehmende Covid-Pille durchläuft aktuell Phase 3 der klinischen Tests.

In einer im Fachjournal «Nature» veröffentlichten Studie schreiben Wissenschaftler der Universität Würzburg und des Max-Planck-Instituts: «Die verfügbaren Daten deuten darauf hin, dass Molnupiravir als mutagenes Mittel wirkt, das während der viralen Replikation eine ‹Fehlerkatastrophe› verursacht.»

Die Vervielfältigung der Nukleinsäuremoleküle als Träger des Virus im Lungengewebe werde also gehemmt. Im Tierversuch mit Frettchen habe das Medikament Sars-Cov-2 blockiert.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Studie Daten