Glück im Unglück hat ein zweijähriges Kind in Bayern gehabt. Eine 41-Jährige überrollt ungeahnt das Kind mit der gesamten Fahrzeuglänge.
Polizeiauto
Polizeiauto - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine 41-Jährige übersah ein zweijähriges Kind und überrollte es mit ihrem Auto.
  • Glücklicherweise wurde das Mädchen nicht verletzt, da das Auto genug hoch war.
  • Das Mädchen hatte sich vor das Fahrzeug hingekniet.

Eine Autofahrerin in Aindling übersah das vor ihrem Fahrzeug kniende Mädchen auf dem Parkplatz eines Kindergartens. Sie überrollte das Kind mit der kompletten Fahrzeuglänge, wie die Polizei in Augsburg am Dienstag mitteilte.

Die 41-Jährige wurde von Zeugen angehalten. Da das Auto einen hohen Abstand zum Boden hat und das Kind mittig darunter lag, blieb es unverletzt.

Die 41-Jährige hatte zuvor ihr eigenes Kind abgeholt und ins Auto gesetzt. Bis zum Einsteigen der Frau war die Zweijährige aus Richtung der Beifahrerseite kommend direkt vor das Auto gelaufen. Danach hatte sich das Mädchen dort hingekniet. Die Polizei ermittelt nun, inwieweit das Kind stehend oder kniend für die 41-Jährige sichtbar war.