Zwei junge Männer sind vor der Insel Helgoland mit ihrem Schlauchboot gekentert und in letzter Minute gerettet worden.
Leuchtturm auf Helgoland
Leuchtturm auf Helgoland - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Einsatzkräfte kamen «gerade noch rechtzeitig».

Die beiden seien mit dem rund drei Meter langen Boot nahe der Helgoländer Nebeninsel Düne unterwegs gewesen, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Samstag mit. Den Männern Mitte 20 gelang es demnach, nach dem Kentern am Freitagabend per Handy Bekannte zu informieren.

Die daraufhin alarmierte DGzRS schickte ein Rettungsboot von Helgoland aus los, das die Verunglückten nach wenigen Minuten erreichte. Die Helfenden seien «gerade noch rechtzeitig vor der Dunkelheit eingetroffen», hiess es. Die beiden Männer hätten auf der Spitze des Schlauchboots gesessen, das nur noch knapp aus dem Wasser ragte. Die Schiffbrüchigen blieben bis auf eine leichte Unterkühlung unverletzt.

Mehr zum Thema:

Wasser