Der G20-Gipfel in Rom hat begonnen. Die Eheleute der Politiker genossen derweil eine kulturelle Führung – unter anderem in der Vatikanstadt.
Vatikanstadt
Der Petersplatz in der Vatikanstadt. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 30. Oktober hat der G20-Gipfel in Rom begonnen.
  • Die Partner der Teilnehmer wurden am ersten Tag zu einer kulturellen Führung eingeladen.
  • Unter anderem trafen sie auf den italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella.

Die Partner der Staats- und Regierungschefs haben den ersten Tag des G20-Gipfels in Rom für kulturelle Events genutzt.

Besuch der Sixtinischen Kapelle in der Vatikanstadt

Die italienischen Gastgeber luden die Ehepartner am Samstag zunächst zu einer Führung in das Kolosseum ein. Auf ein Mittagessen im malerischen Park Villa Pamphili folgte ein Besuch der vatikanischen Museen mitsamt der Sixtinischen Kapelle.

Vatikanstadt
Innenansicht der Sixtinischen Kapelle in der Vatikanstadt. - dpa-infocom GmbH

Zwei Deutsche als einzige männliche Gäste

Unter den Teilnehmern waren als einzige männliche Gäste zwei Deutsche: Joachim Sauer, der Mann von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ausserdem Heiko von der Leyen, der Gatte von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Am Abend stand ein Besuch der Thermen des Diokletian in der Innenstadt an. Zu dem Termin wurden dann auch wieder die Staats- und Regierungschefs erwartet. Anschliessend waren alle zu einem Galadinner beim italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella eingeladen.

Jill Biden, die Ehefrau von US-Präsident Joe Biden, schwänzte den Besuch im Kolosseum. Beim Mittagessen war sie dann aber nach dpa-Informationen wieder dabei.

Mehr zum Thema:

Ursula von der Leyen Angela Merkel Joe Biden EU G20 G20-Gipfel