Am Sonntag kommt es zum zweiten Treffen zwischen dem US- und dem chinesischen Aussenminister. Das erste endete in einem Wortgefecht vor laufenden Kameras.
Am Rande des G20-Gipfels in Rom treffen sich heute Sonntag die Aussenminister der USA, Antony Blinken, und Chinas, Wang Yi, zu Gesprächen. Die Beziehungen zwischen beiden Staaten sind angespannt. (Archivbild)
Am Rande des G20-Gipfels in Rom treffen sich heute Sonntag die Aussenminister der USA, Antony Blinken, und Chinas, Wang Yi, zu Gesprächen. Die Beziehungen zwischen beiden Staaten sind angespannt. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/AP Pool AFP/010250+0000

Das Wichtigste in Kürze

  • Am G20-Gipfel wird Antony Blinken Wang Yi treffen.
  • Die Lage zwischen den Länder der beiden Aussenministern ist angespannt.

US-Aussenminister Antony Blinken wird am Sonntag beim G20-Gipfel in Rom seinen chinesischen Amtskollegen Wang Yi treffen. Das kündigte das US-Aussenministerium in Washington am Samstag (Ortszeit) an.

Es ist erst das zweite Treffen der beiden Aussenminister, das erste hatte im März in Alaska stattgefunden. Damals hatten sich beide Seiten vor laufenden Kameras ein Wortgefecht geliefert.

Die Beziehungen zwischen den USA und China sind äusserst angespannt. Neben Streitigkeiten wegen Handelsfragen und beim Thema Menschenrechte spitzte sich der Konflikt zuletzt vor allem wegen Taiwan zu. Die USA sicherten der Insel ihre Unterstützung zu. Das empörte Peking, das in Taiwan eine abtrünnige Provinz sieht, die notfalls auch mit militärischer Gewalt wieder mit dem Festland vereinigt werden soll.

Mehr zum Thema:

Menschenrechte G20-Gipfel Gewalt G20