Europa empfängt weiterhin über die Ukraine geliefertes Gas aus Russland. Die Ukraine bezieht aus dem Transit wichtige Durchleitungsgebühren.
Eine Gasleitung von Naftogaz in der Ukraine.
Eine Gasleitung von Naftogaz in der Ukraine. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch nach Wochen des Krieges in der Ukraine liefert Russland weiter Gas über das Land.
  • Die Lieferungen nach Europa in grossem Umfang wurden von Russland bestätigt.

Mehr als einen Monat nach Kriegsbeginn hat Russland weiter Gaslieferungen durch die Ukraine nach Europa in grossem Umfang bestätigt. Gemäss den Kundenbestellungen würden am Freitag 105,1 Millionen Kubikmeter durch das Leitungssystem des Nachbarlandes gepumpt. Das sagte der Sprecher des Energieriesen Gazprom, Sergej Kuprijanow, der Agentur Interfax zufolge.

Die vertraglich mögliche maximale Auslastung liegt bei 109 Millionen Kubikmetern Gas pro Tag. Die Ukraine bezieht aus dem Transit des russischen Gases für den eigenen Staatshaushalt wichtige Durchleitungsgebühren.

Mehr zum Thema:

Gazprom Ukraine Krieg Krieg