Wolodymyr Selenskjy sagt, dass der Krieg erst zu Ende ist, wenn die Ukraine alle Gebiete kontrolliert. Er wolle Frieden in seinem Land.
Ukraine Krieg
Wolodymyr Selenskyj spricht zu Studenten in Paris. - keysone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Ukraine-Krieg ist erst vorbei, wenn die Ukraine alle besetzten Gebiete kontrolliert.
  • Dies sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj am Mittwoch.
  • Russland besetzt die Halbinsel Krim bereits seit 2014.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hält eine Beendigung des Krieges mit Russland erst nach einer Rückholung aller besetzten ukrainischen Territorien für möglich. «Wenn wir alles zurückholen, was uns gehört, dann beenden wir den Krieg.» Dies sagte der Staatschef am Mittwoch im Gespräch mit französischen Studenten.

«Wir wollen Frieden in unserem Staat», unterstrich der 44-Jährige dabei. Russland hat die Ukraine Ende Februar angegriffen und im Osten und Süden des Landes grössere Gebiete besetzt. 2014 hatte sich Russland bereits die ukrainische Schwarzmeer-Halbinsel Krim einverleibt.

Ukraine Krieg
Grosse Teile der Region Sumy sind im Ukraine-Krieg wieder in ukrainischer Hand. - Keystone

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte den Angriffskrieg auch damit begründet, dass die Ukraine plane, sich die Krim mit militärischer Gewalt zurückzuholen.

Ein entsprechender Versuch habe kurz bevor bestanden hatte Putin am Montag bei der Militärparade auf dem Roten Platz gesagt, ohne Beweise zu präsentieren. Eine Rückgabe der Krim hat Russland stets kategorisch ausgeschlossen.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Gewalt Staat Krieg