Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat mit Blick auf die neuen verschärften Corona-Massnahmen um Verständnis in der Bevölkerung geworben. «Ich hätte Ihnen gerne erfreulichere Nachrichten kurz vor den Weihnachtsfeiertagen mitgeteilt», sagte er am Dienstag in Berlin nach Beratungen mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder. «Diese Pandemie strengt uns alle an. Wir alle sind mürbe und der Pandemie müde. Das hilft aber nichts. Wir müssen abermals zusammenstehen und auch in vielen Fällen eben Distanz halten.»
scholz
Scholz in Brüssel - POOL/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Bund und Länder hatten zuvor wegen der drohenden Omikron-Welle unter anderem vereinbart, Kontakte nach Weihnachten auch für Ungeimpfte und Genesene auf maximal zehn Menschen zu beschränken.

Mit Blick auf Silvester sagte Scholz: «Es ist derzeit nicht mehr die Zeit für Partys und gesellige Abende in grosser Runde.»

Mehr zum Thema:

Nachrichten Silvester Coronavirus