Das Leopold Museum in Wien hat gemeinsam mit der Porr AG eine Ausstellung geschaffen, die ins Wien um 1900 einlädt.
porr
Eine Aussenansicht des Leopold Museums. Die Porr AG beteiligt sich als Kunstförderin. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am ersten Donnerstag im Monat kann man in Wien von 18 bis 21 Uhr gratis ins Museum.
  • Dies ermöglicht das Bauunternehmen Porr.
  • Die Firma beteiligte sich auch an der Ausstellung «Wien 1900. Aufbruch in die Moderne».

Jeweils am ersten Donnerstag des Monats ist von 18 bis 21 Uhr der Eintritt in das Leopold Museum gratis. Dazu lädt die Porr AG ab dem 6. Januar ein.

Im Rahmen dieser Aktion im Wiener Museum will sich das Bauunternehmen als Kunstförderin betätigen. Wie es in einer Pressemitteilung heiss, hat die Firma einen besonderen Bezug zur Wiener Moderne.

Ausserdem beteiligte sie sich an der Dauerpräsentation «Wien 1900. Aufbruch in die Moderne». Die Ausstellung will Einblicke bieten, in die Bereiche der Kunst, Kultur, Wissenschaft, Stadtentwicklung und Architektur.

Seit mehr als 150 Jahren setzt die Porr AG in Wien Massstäbe. Sie war an mehreren sehr wichtigen Bauwerken der Wiener Moderne beteiligt und führend an herausragenden Bauwerken.

Mehr zum Thema:

Architektur Kunst