Am Neujahrstag hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Coesfeld ein ganzes Arsenal an Waffen bei einem 61-Jährigen entdeckt.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Mann aus Coesfeld hortet rund 30 Waffen.

In der Silvesternacht meldeten Zeugen zunächst «schussähnliche Geräusche», die Polizisten laut Bericht vom Mittwoch im Aussenbereich der Kreisstadt ebenfalls wahrnahmen. Bei einem stark betrunkenen 61-Jährigen entdeckten die Beamten schliesslich ein Maschinengewehr aus dem Zweiten Weltkrieg.

Bei einer anschliessend veranlassten Durchsuchung seien Gewehre, Messer und Pistolen beziehungsweise Schreckschusspistolen gefunden worden. Zudem seien die Polizisten auf «nicht handelsübliche Mengen» scharfer Munition sowie Übungsmunition der Bundeswehr und mit Munition gefüllte Magazine gestossen. Den Besitzer der Waffen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstosses gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Seine legalen Waffen und die Besitzkarten dafür gab der Mann aus Coesfeld ab.

Mehr zum Thema:

Arsenal