Die «Ocean Viking» hat derzeit rund 550 Bootsmigranten an Bord. Das Schiff erhielt nun Erlaubnis, in Sizilien an Land zu gehen.
Ocean Viking
Die Ocean Viking rettet Migranten aus Seenot. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die «Ocean Viking» darf mit rund 550 Migranten an Bord in Sizilien anlegen.
  • Einige Migranten durften zuvor bereits aus medizinischen Gründen an Land gehen.
  • An Bord befinden sich 118 Minderjährige, 94 davon unbegleitet.

Das Schiff «Ocean Viking» mit etwa 550 Bootsmigranten an Bord darf in Sizilien anlegen. Die italienischen Behörden wiesen dem Schiff den Hafen von Pozzallo im Südosten der Insel zu, wie die Organisation SOS Méditerranée am Samstag mitteilte. Zuvor hatten einige Migranten bereits aus medizinischen Gründen an Land gehen dürfen. Auf der «Ocean Viking» befanden sich nach Angaben der Hilfsorganisation zuletzt noch 118 Minderjährige, 94 davon unbegleitet.

Die Crew hatte die Migranten zuvor im zentralen Mittelmeer aus Seenot gerettet. Die Flüchtlinge legen meist von den Küsten Libyens oder Tunesiens ab, um die EU zu erreichen. Oft sind die Boote überfüllt. Zuvor hatte die «Sea-Watch 3» der in Berlin ansässigen Organisation Sea-Watch mit mehr als 255 Bootsmigranten den Hafen von Trapani im Westen Siziliens ansteuern dürfen. Nach Angaben der Helfer sind viele Migranten erschöpft oder zeigen Anzeichen psychischer Probleme.

Mehr zum Thema:

EU