In einem Getreidefeld bei Karlsruhe ist ein Obdachloser von einem Mähdrescher erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut Polizei bemerkte der 62-jährige Fahrer während der Arbeit plötzlich einen Arm, der aus dem Getreide ragte..

Wie die Polizei am Montag mitteilte, lag der 44-Jährige nach ersten Erkenntnissen auf dem Erdboden zwischen den rund eineinhalb Metern hohen Getreidehalmen, als er von der Maschine erfasst wurde.

Laut Polizei bemerkte der 62-jährige Fahrer während der Arbeit plötzlich einen Arm, der aus dem Getreide ragte. Der Landwirt stoppte sofort, allerdings schob der Mähdrescher den Mann noch einige Meter vor sich her. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Den Fahrer des Mähdreschers trifft laut Polizei keine Schuld.