Eine Leiche, welche vor 52 Jahren auf der niederländischen Insel Terschelling angespült wurde, konnte nun durch DNA-Proben identifiziert werden.
Meer
Das Meer bei einem Sturm. (Symbolbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine vor 52 Jahren an Land gespülte Leiche konnte identifiziert werden.
  • Es handelte sich um den Seemann Kees van Rijn aus den Niederlanden.

Eine vor mehr als 52 Jahren auf der Nordseeinsel Terschelling angespülte Leiche ist von niederländischen Spezialisten identifiziert worden. Der Tote war ein 22 Jahre alter Seemann, dessen Schiff im Oktober 1967 in einen schweren Sturm geraten war. Dies berichtete die Nachrichtenagentur ANP am Freitag. Alle sechs Besatzungsmitglieder kamen damals ums Leben, nur der Skipper wird immer noch vermisst.

Familienmitglied spendete DNA

Ein Angehöriger des Seemanns Kees van Rijn aus Katwijk stellte den Behörden DNA zur Verfügung, berichtete die Polizei. Experten verglichen sie mit Profilen in der Datenbank für vermisste Personen. Van Rijn war auf der Insel als unbekannter Toter bestattet worden.

Die Identifizierung sei das «direkte Ergebnis» eines anderen Falls, der sich ebenfalls auf Terschelling abgespielt hatte, so die Polizei. Spezialisten hatten Ende vergangenen Jahres einen Schiffskapitän identifiziert, der 1953 vor der westfriesischen Insel ums Leben gekommen war. Angehörige Van Rijns erfuhren von dem ungewöhnlichen Fall; ein Familienmitglied beschloss, ebenfalls DNA zu spenden.

Ad
Ad