Der deutsche Rapper Samra (26) ist Teil einer MeToo-Debatte. Nun hat er sich zu den Anschuldigungen geäussert.
MeToo
MeToo: Rapper Samra wird der Vergewaltigung beschuldigt. - Instagram/@samra

Das Wichtigste in Kürze

  • Rapper Samra (26) wird der Vergewaltigung beschuldigt.
  • Nun hat der Berliner auf Instagram ein Statement veröffentlicht.
  • Auch sein Label hat die Zusammenarbeit unterbrochen.

Berliner Rapper Samra wird beschuldigt, eine Frau vergewaltigt zu haben. Die Vorwürfe stammen von der Influencerin Nika Irani.

Nun meldete sich der 26-Jährige per Instagram zu Wort und weist alle Vorwürfe von sich. «Ich habe niemanden vergewaltigt, weder die Person, die mich dessen beschuldigt, noch andere Menschen!»

MeToo
MeToo: Samras Statement zu den Anschuldigungen. - Instagram/@samra

Sein Label Universal Music Germany teilte mit, die Zusammenarbeit mit einem Künstler zu unterlassen, bis die Sachlage geklärt ist. Samra wurde im Statement in einer am Freitag veröffentlichten Instagram-Story nicht namentlich genannt. Jedoch erwähnten sie die Vorwürfe betreffend sexueller Gewalt.

Nun wird erwartet, dass die Vorwürfe in der ganzen Deutschrap-Szene eine MeToo-Debatte auslösen. Seit es MeToo gibt, kommt es immer wieder zu Enthüllungen. Durch die Debatte trauten sich viele ihre Erlebnisse zu veröffentlichen.

Mehr zum Thema:

Instagram Universal Gewalt