Luca Delfino übernimmt ab sofort die Position des Leiters der Geschäfte für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika bei Maserati.
maserati
Ein Maserati Levante während einer Autoshow. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Maserati hat einen neuen Leiter für die EMEA-Regionen.
  • Luca Delfino kümmert sich ab sofort um die Geschäfte in diesen Regionen.

Für die EMEA-Regionen wurde bei Maserati ein neuer Leiter ernannt. Das Geschäft in den Wirtschaftsräumen Naher Osten, Europa und Afrika wird nun von Luca Delfino geleitet. Dies schreibt das Fachmagazin «kfz-betrieb».

Maserati greift auf bekannte Gesichter zurück

Delfino ist seit 2007 beim italienischen Autohersteller angestellt und leitet auch das Individualisierungs-Programm «Fuoriserie». Zudem war er bereits in den asiatisch-pazifischen Regionen Geschäftsführer, wie das Magazin schreibt.

Die Position übernimmt Luca Delfino von Guido Giovanelli. Dieser übernimmt nun eine andere Position in dem Unternehmen.

Mehr zum Thema:

Maserati