Behälter verwechselt: Ein Mann hat im Schweriner Impfzentrum aus Versehen eine massiv erhöhte Impfdosis erhalten. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Im Schweriner Impfzentrum wurden versehentlich die Behälter mit verdünntem und unverdünntem Impfstoff verwechselt. Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild
Im Schweriner Impfzentrum wurden versehentlich die Behälter mit verdünntem und unverdünntem Impfstoff verwechselt. Foto: Michael Kappeler/dpa/Symbolbild - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mann hat im Schweriner Impfzentrum versehentlich eine fünffache Dosis des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer gespritzt bekommen.

Der Betroffene hat nach Angaben der Stadtverwaltung keine Beschwerden. Er sei vorsorglich zur Beobachtung in die Helios-Kliniken gebracht worden. Schwerins Impfmanager bezeichnete den Vorfall gegenüber der «Schweriner Volkszeitung» als «bedauerlichen Zwischenfall». Es seien in dem Fall gestern die Behälter mit verdünntem und unverdünntem Impfstoff verwechselt worden.