Josephine Baker: Mindestens symbolisch kommt ihre Asche ins Panthéon. Mit diesem Schritt verschafft sich die «Black-Lives-Matter»-Bewegung Gehör.
Josephine Baker
Josephine Baker wird im Pantheon beigesetzt. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 30, November kommt Josephine Bakers Asche ins Panthéon.
  • Somit ist sie die erste schwarze Frau, die im Panthéon beigesetzt wird.

Mit der legendären Tänzerin Josephine Baker kommt die erste schwarze Frau ins französische Heldenmausoleum, das Panthéon. Dahinter steckt mehr als eine republikanische Geste, wie französische Medien berichten.

Am 30. November wird die Asche mindestens symbolisch vom Friedhof in Monaco, ins Quartier Latin überführt. Die Aktion geschieht, nachdem 38’000«Black Lives Matter»-Aktivisten und Aktivistinnen ihre Überführung ins Panthéon gefordert hatten.

Baker kam 1906 als Tochter einer Mutter mit afroamerikanischer und indianischer Abstammung zur Welt; ihr Vater war spanisch-jüdischer Herkunft. Baker ging ihren Weg und kam rasch an den Broadway, von wo aus sie eine Europatournee startete.

Mehr zum Thema:

Mutter Vater