Eine wegen gemeinschaftlichen Mordes verurteilte Frau aus dem Saarland ist aus einem Gefängnis geflohen und in der Dominikanischen Republik aufgegriffen worden.
Polizeiauto
Polizeiauto - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 55-Jährige 2007 wegen gemeinschaftlichen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

Die 55-Jährige wurde dort am vergangenen Donnerstag festgenommen, wie das Landespolizeipräsidium Saarland am Montag mitteilte. Seit Sonntag befindet sie sich wieder in Deutschland.

Vor etwa anderthalb Wochen war die Frau nach einem Freigang im offenen Vollzug aus dem Gefängnis im rheinland-pfälzischen Zweibrücken geflüchtet. Im Dezember 2007 hatte sie das Landgericht Saarbrücken wegen gemeinschaftlichen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Demnach hatte sie 2006 einen Bekannten dazu angestiftet, ihren Exmann zu töten.

Die Beamten konnten ihren Fluchtweg nachverfolgen. Noch am Tag ihrer Flucht hatte sie sich mit ihrem Ehemann in die Dominikanische Republik abgesetzt. Dort checkte das Paar in einem Hotel im Ferienort Punta Cana ein. Beamte von Interpol brachten die 55-Jährige zurück nach Deutschland.

Mehr zum Thema:

Interpol Haft