Wegen des hohen Bedarfs an Impfstoffen hat die EU mehr als 200 Millionen zusätzliche Impfdosen von den Herstellern Biontech/Pfizer für das Jahr 2022 bestellt.
Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer
Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Bestellung würde auch potenzielle Impfstoffe gegen Omikron-Variante umfassen.

Die Impfstoffmenge komme zu den bereits georderten 450 Millionen Dosen hinzu, die im kommenden Jahr planmässig ausgeliefert werden sollen, erklärten die beiden Unternehmen am Montag. Mit der weiteren Bestellung erhöht sich die Gesamtanzahl der Impfstoffdosen für die EU im Jahr 2022 auf über 650 Millionen.

Die Bestellung würde auch potenzielle Impfstoffe einschliessen, die an die Omikron-Variante angepasst sind, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen, teilten Biontech/Pfizer mit.

Die zusätzlichen 200 Millionen Dosen sind Teil einer Kaufoption, die Brüssel mit den Unternehmen vereinbart hatte. Im Mai 2021 hatten Biontech/Pfizer eine Vereinbarung mit der EU-Kommission über die Lieferung von insgesamt 900 Millionen Dosen in den Jahren 2022 und 2023 getroffen - inklusive einer Option auf weitere 900 Millionen Dosen.

Mehr zum Thema:

EU Pfizer