«Die kleine Raupe Nimmersatt» machte Eric Carle berühmt. Jetzt trauert die Welt um den Kinderbuchautor.
«Die kleine Raupe Nimmersatt»
Der Autor von «Die kleine Raupe Nimmersatt»: Eric Carle. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Eric Carle ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
  • Der deutsch-US-Amerikaner kennt man vor allem durch «Die kleine Raupe Nimmersatt».
  • Prominente trauern um das Ableben des Autors.

Millionen Kinder weltweit lieben die Geschichte namens «Die kleine Raupe Nimmersatt». Jetzt ist ihr Erfinder, der deutsch-US-Autor Eric Carle, im Alter von 91 Jahren gestorben.

«Die kleine Raupe Nimmersatt» gehört zu den berühmtesten Kinderbüchern der Welt. Nun ist ihr Schöpfer, der Autor und Illustrator Eric Carle, tot. Der US-Schriftsteller sei bereits am Sonntag im Alter von 91 Jahren gestorben, teilte seine Familie auf seiner Webseite mit. Sein Vater sei in seinem Studio im US-Bundesstaat Massachusetts einem Nierenversagen erlegen, sagte Sohn Rolf der «New York Times».

Prominente nehmen Abschied von «Die kleine Raupe Nimmersatt»-Autor

«Seine Werke wurden über die Zeit millionenfach gelesen (und wieder gelesen und wieder gelesen), das Geschenk einer Generation für die nächste». Das schrieb die frühere First Lady der USA, Michelle Obama, per Kurznachrichtendienst Twitter. «Danke, Eric Carle, dass du unsere Leben mit so viel Staunen und Freude gefüllt hast.»

«Die kleine Raupe Nimmersatt»
«Die kleine Raupe Nimmersatt», das Werk des Kinderbuchautors Eric Carle wurde weltweit mehr als 50 Millionen Mal verkauft. - dpa

Senatorin Elizabeth Warren schrieb, Carles Bücher seien «ein Schatz für Generationen von Kindern in Massachusetts und der ganzen Welt.»

Der Gerstenberg Verlag, in dem Carles Bücher auf Deutsch erschienen waren, teilte mit, man werde ihn als «liebenswürdigen Menschen und bis ins hohe Alter kreativen Künstler in guter Erinnerung behalten und sein Werk für kommende Generationen bewahren».

Mehr zum Thema:

Michelle Obama Geschenk Twitter Vater