In der Nähe der Grenze zum Kanton Schaffhausen wurde ein Drogentransport mit 60 Kilogramm Haschisch von deutschen Zöllnern erwischt.
Zöllner
Deutsche Zöllner stellten unweit der Grenze zum Kanton Schaffhausen 60 Kilogramm Haschisch sicher, die ein 55-Jähriger aus der Schweiz nach Deutschland geschmuggelt hatte. - sda - Hauptzollamt Singen

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 55-jähriger Deutscher wurde mit 60 Kilogramm Haschisch erwischt.
  • Die Kartons wurden beschlagnahmt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Deutschen Zöllnern ist kurz hinter der Grenze zum Kanton Schaffhausen ein Drogendealer ins Netz gegangen. Der 55-jährige Mann aus Frankfurt hatte 60 Kilogramm Haschisch aus der Schweiz nach Deutschland gebracht. Bei einer Kontrolle war er dann aufgefallen.

Bei der Befragung sei der Mann noch recht gesprächig gewesen. Er habe angegeben, einen Bekannten in der Schweiz besucht zu haben, teilte das Hauptzollamt Singen am Dienstag mit. Die Nervosität habe ihm aber die Sprache verschlagen, als er auf den Inhalt der sechs Kartons im Kofferraum angesprochen wurde.

Die Beamten beschlagnahmten die Kartons mit über 60 Kilogramm Haschisch. Gegen den 55-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft erliess einen Haftbefehl.