In London beginnt am Mittwoch das Berufungsverfahren im Fall des in Grossbritannien inhaftierten Wikileaks-Gründers Julian Assange.
Assange im Mai 2019 in London
Assange im Mai 2019 in London - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Er war 2019 in Grossbritannien verhaftet worden, nachdem er sich sieben Jahre lang in der ecuadorianischen Botschaft in London verschanzt hatte, um einer Strafverfolgung zu entgehen..

Die US-Behörden fechten ein Urteil vom Januar an, in dem ein britisches Gericht die Auslieferung Assanges an die USA mit Verweis auf ein hohes Suizidrisiko verboten hatte. Der Australier sitzt seit mehr als zwei Jahren in London in Haft.

Er war 2019 in Grossbritannien verhaftet worden, nachdem er sich sieben Jahre lang in der ecuadorianischen Botschaft in London verschanzt hatte, um einer Strafverfolgung zu entgehen. Assange ist in den USA wegen Spionage und wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente auf der Enthüllungsplattform Wikileaks zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan angeklagt.

Mehr zum Thema:

Julian Assange Gericht Haft Wikileaks