Bernd Grimmer, AfD-Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg, ist nach dreiwöchiger Krankheit an Corona verstorben. Er war ein Kritiker der Corona-Massnahmen.
AfD-Landtagsabgeordneter Grimmer gestorben
ARCHIV - 07.07.2016, Baden-Württemberg, Stuttgart: Bernd Grimmer, Abgeordneter der Partei Alternative für Deutschland, sitzt im Landtag von Baden-Württemberg bei einer Pressekonferenz. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Bern Grimmer verstarb am Coronavirus, wie seine Frau bestätigte.
  • Er hatte sich wiederholt kritisch über Corona-Massnahmen geäussert.

Der baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Bernd Grimmer ist in der Nacht zum Sonntag an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das bestätigte seine Frau, Gabriele Germershausen-Grimmer, der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Grimmer starb nach dreiwöchiger Krankheit.

Grimmer (71) sass für den Wahlkreis Pforzheim im Stuttgarter Landtag. In der Vergangenheit hatte sich der Politiker wiederholt kritisch über die Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie geäussert.

Mehr zum Thema:

AfD Coronavirus