In Dresden hat ein Brand in einer Abfüllanlage für Flüssiggas am Donnerstag einen Grosseinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Explosionen und starke Rauchentwicklung.

Zwischenzeitlich kam es immer wieder zu Explosionen, ausserdem gab es eine auch in grosser Ferne noch zu sehende starke Rauchentwicklung. Die Mitarbeiter des Betriebs konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass es keine Verletzten gab.

Die Feuerwehr brachte den Brand mit einem Löschangriff mit mehreren Strahlrohren und Wasserwerfern unter Kontrolle. Zwischenzeitliche Sperrungen von Strassen und Strassenbahnlinien im Bereich des betroffenen Stadtteils Albertstadt konnten in der Folge wieder aufgehoben werden.

Zwischenzeitlich hatte die Feuerwehr die Bevölkerung auch aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Belüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Die Warnmeldungen konnten aber schnell wieder aufgehoben werden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr