Im nordrhein-westfälischen Haltern am See ist ein 19-Jähriger bei einem Unfall im Bahnhof tödlich verletzt worden.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Mann aus Marl wollte offenbar Anschlusszug erreichen.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Mann aus Marl am Freitagabend gegen 21.45 Uhr die Gleise überqueren, um seinen Anschlusszug noch zu erreichen, wie die Polizei in Recklinghausen am Montag mitteilte. Dabei sei es zum Zusammenstoss mit einem heranfahrenden Zug gekommen.

Der Zugführer habe die Kollision trotz sofort eingeleiteter Notbremsung und eines Warnsignals nicht mehr verhindern können. Den Angaben zufolge starb der 19-Jährige noch am Unfallort. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden lagen demnach nicht vor.