Bei Twitter hagelt es aktuell neue Features und Konzepte. Mit dem «Super Follow» sollen Influencer kostenpflichtige Inhalte erstellen können.
Twitter Super Follow
Mit dem neuen Feature könnten Influencer auf Twitter exklusive Inhalte für «Super Follower» bereitstellen. - Twitter / Jane Manchun Wong

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf Plattformen wie Patreon oder OnlyFans können User kostenpflichtige Inhalte teilen.
  • Auch bei Twitter soll es bald möglich sein, diverse Inhalte und Vorteile zu verkaufen.
  • Das Unternehmen arbeitet offenbar an einem neuen «Super Follow»-Feature.

Mit der steigenden Anzahl von Influencern im Netz wird die Monetarisierung der Inhalte zunehmend zum wichtigen Thema. Neben den kostenlosen Inhalten können etwa auf YouTube oder Patreon bereits kostenpflichtige Boni hochgeladen werden. Ein ähnliches Feature soll es in Form der «Super Follows» bald auch auf Twitter geben.

Twitter hat das Feature bereits angeteasert

Schon vor einigen Monaten zeigte das Unternehmen erstmals, wie die neue Funktion aussehen könnte. Die App-Expertin Jane Manchun Wong hat nun weitere Details zu den «Super Follows» gefunden. Um diese Nutzen zu können, müssen einige Anforderungen erfüllt sein.

Influencer müssen mindestens 10'000 Follower haben, 18 Jahre alt sein und 25 Tweets in den letzten 30 Tagen gepostet haben. Sobald dies der Fall ist, können kostenpflichtige Inhalte und Vorteile für die Plattform erstellt werden. Hier können etwa Tweets nur für «Super Follower» bereitgestellt werden.

Auch wird es möglich sein, die eigenen Inhalte in Kategorien einzuteilen. Dafür stehen etwa Rubriken wie «Comedy», «Fashion» oder «Adult Content» zur Verfügung. Auch Plattformen wie YouTube, Twitcht oder auch OnlyFans können hier verlinkt werden.

Kosten und Release unklar

Wie viel die Bonusinhalte kosten, können die User offenbar selbst bestimmen, im Beispiel wird mit 4,99 US-Dollar im Monat gerechnet. Denkbar wären verschiedene Stufen, sogenannte «Tiers», welche je nach Preis unterschiedliche Inhalte freischalten. Auch wann die «Super Follows» tatsächlich starten, gibt Twitter bisher nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Youtube Dollar Twitter