Nikon stellt sein wohl grösstes Objektiv in seiner Entwicklung vor: Das NIKKOR Z 800 MM 1:6,3 VR S. Der Konzern gewährt jetzt bereits einen Ausblick.
Nikon
So dürfte das neue Objektiv von Nikon aussehen. - Nikon

Das Wichtigste in Kürze

  • Der japanische Kameraexperte Nikon präsentiert aktuell ein ambitioniertes Projekt.
  • Zurzeit ist die Entwicklung des NIKKOR Z 800 MM 1:6,3 VR S in vollem Gange.
  • Es handelt sich um ein Superteleobjektiv mit einer Festbrennweite.

Fans der Fotografie dürfen sich jetzt auf ein ganz besonderes Objektiv aus dem Hause Nikon freuen. Mit dem NIKKOR Z 800 MM 1:6,3 VR S geht bald das grösste Festbrennweiten-Objektiv des Unternehmens an den Start. Zumindest planmässig, denn aktuell wurde lediglich die Entwicklung dieses Superteleobjektivs bestätigt. Das Z-System-Objektiv hat allerdings gleich mehrere Asse im Ärmel.

Nikon gibt ganze Roadmap bekannt

Das Objektiv mit Festbrennweite ist für spiegellose Vollformatkameras mit Nikon-Z-System ausgelegt. Der Konzern verspricht hiermit eine hohe Abbildungsleistung mit hervorragender Auflösung und deutlich reduzierten Farbsäumen. Dazu kommt, dass es das erste NIKKOR-Z-Modell mit einer Phasen-Fresnel-Linse (PF) ist. Dies erlaubt es dem Objektiv, trotz Supertele-Grösse leicht und mobil zu sein.

Nikon Roadmap
Im obersten Abschnitt der Roadmap von Nikon ist auch das NIKKOR Z 800 MM 1:6,3 VR S vorhanden. - Nikon

Das Unternehmen erhofft sich, mit diesem Modell schon in wenigen Jahren Foto-Novizen und -Profis anzusprechen. Gleichzeitig präsentiert Nikon auch schon eine ausgiebige Roadmap, welche sich bis 2023 erstreckt. Es lässt sich erahnen, dass das japanische Fotounternehmen einige grosse Vorhaben realisieren wird.

Mehr zum Thema:

Fotografie