Der taiwanische Computerhersteller HTC Corporation bringt eine VR-Brille für den Fitness-Bereich auf den Markt.
HTC Fitness
Die «Vive Air» von HTC ist spezifisch für den Fitness-Berech konzipiert. - World Design Guide Awards/HTC

Das Wichtigste in Kürze

  • HTC bringt eine für den Fitness-Bereich entwickelte VR-Brille auf den Markt.
  • Ein Erscheinungsdatum ist bislang noch nicht bekannt.
  • Die Brille wird aus atmungsaktiven, schnell trocknenden Stoffen hergestellt.

Bislang kommen Virtual-Reality-Headsets hauptsächlich im Gaming-Bereich zum Einsatz. Doch der taiwanische Computerhersteller HTC hat eine Marktlücke entdeckt. Mit dem «Vive Air» soll sich Virtual-Reality nun auch in der Fitness-Branche etablieren.

Von HTC's Plänen hat man nur durch ein Informationsleck erfahren, wie das «PCMag» schreibt. Die Information ist über die World Design Guide Awards durchgesickert.

HTC Fitness-Brille: Markteinführung ist 2021 geplant

Laut den Informationen ist die Markteinführung auf 2021 geplant. Die Entwicklungszeit der VR-Brille dauerte zwischen 25 und 36 Monaten. Das Headset soll in Amerika, Europa und Asien erscheinen.

Bei der VR-Brille soll es sich um ein spezifisch auf den Fitness-Bereich entwickeltes Gerät handeln. Sie soll ohne Probleme mit Hitze und dem Schwitzen des Trägers umgehen können. Die Materialien sind atmungsaktive, gestrickte und schnell trocknende Stoffe. Entstanden sei eine leichte VR-Brille die mit einem «Quick-Release-Design» für eine einfache Waschung.

Mehr zum Thema:

Computer Euro