Eine Grafikkarte zu fairen Preisen zu ergattern, war lange fast unmöglich. Wegen verstaubenden Lagerbeständen sollen die Preise aber bald drastisch fallen.
Geforce RTX 3070 grafikkarte
Die Nvidia Geforce RTX 3070. - Nvidia
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Langsam aber sicher lässt das Interesse von Scalpern und Minern an GPUs nach.
  • Mit dem anstehenden Release neuer Grafikkarten sorgt dies für schwache Verkaufszahlen.
  • Deshalb sollen die Preise bei Nvidia und AMD noch diesen September drastisch fallen.

Vor bald einem Jahr lancierten sowohl Nvidia und AMD ihre aktuellen GPU-Flaggschiffe. Wer aber eine Grafikkarte der RTX 3000er- oder RX 6000er-Reihe ergattern will, braucht seither entweder viel Glück oder Geld. Kryptominer und Scalper kauften regelmässig ganze Ladungen der GPUs auf und sorgen für ein schwaches Angebot und überhöhte Preise. Dies scheint sich nun zu ändern.

Wer will noch eine Grafikkarte?

Simultan mit dem Einsturz vieler Kryptowährungen sinkt auch das Interesse der Miner an den leistungsfähigen Karten. Zudem steht bei den GPU-Herstellern noch diesen Herbst der Launch der nächsten Generation bevor. Dies sorgt dafür, dass die momentanen Lagerbestände nicht mehr verkauft werden.

Nvidia grafikkarte
Der ganze Stolz von Nvidia. Die aktuelle Grafikkarte Nvidia GeForce RTX 3090 Ti. - Nvidia

So streben offenbar sowohl Nvidia und AMD drastische Preissenkungen noch diesen September an, wie einem Bericht von «wccftech» hervorgeht. Die Rede ist hier etwa von einer RTX 3090, welche bald endlich unter 1000 US-Dollar verkauft werden könnte. Die Preissenkungen sollen dabei bei den Board-Partnern starten und so schlussendlich auch im Einzelhandel landen. Dies möglichst vor dem Release der anstehenden RTX 4000er und RX 7000er.

Mehr zum Thema:

Herbst Dollar