Im Internet sind erneut Leaks zum Google Pixel 4 aufgetaucht. Bilder zeigen das Smartphone von allen Seiten – und offenbaren eine mysteriöse Aussparung.
Pixel 4
Eine Person hält das «Pixel 3 XL» von Google. Das Pixel 4 soll mit einem Project-Soli-Chip ausgestattet sein. - epa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Internet sind neue Bilder des Google Pixel 4 aufgetaucht.
  • Eine mysteriöse Aussparung sorgt dabei für Spekulationen.
  • Im Smartphone soll ein Project-Soli-Chip verbaut sein.

Erst letzte Woche sorgten Bilder aus der Londoner U-Bahn für Aufsehen, die das kommende Google-Flaggschiff Pixel 4 zeigen sollten. Nun beschäftigt bereits ein neuer Leak die Internet-Community.

So veröffentlichte der Twitter-Nutzer «OnLeaks» kürzlich zahlreiche Bilder sowie ein Rendervideo, welche das Pixel 4 zeigen sollen. Auffällig dabei: Am rechten oberen Bildschirmrand des Smartphones ist eine grössere Aussparung zu erkennen. Hier soll Gerüchten zufolge ein Project-Soli-Chip verbaut sein, welcher sich bereits seit einigen Jahren in Entwicklung befindet.

Project Soli nutzt einen Radar-Sensor, um Handbewegungen erfassen zu können. Damit soll es möglich werden, sein Smartphone per Gestensteuerung zu bedienen, selbst wenn sich dieses beispielsweise in der Hosentasche befindet.

Schon seit längerem wird gemunkelt, dass die neue Technologie Einzug in die nächste Pixel-Generation halten könnte. Mit den neu aufgetauchten Bildern wird die Gerüchteküche nun weiter angeheizt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

GoogleInternetSmartphone