Google war bereits in Vergangenheit nicht ein Meister darin, seine Produkte geheim zu behalten. Nun zeigen erste Renderbilder das Design des kommenden Pixel 6.
Google Pixel 6
Das im Mai vermutete Design des Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro. - Jon Prosser

Das Wichtigste in Kürze

  • Noch dieses Jahr wird Google wohl mit dem Pixel 6 ein neues Flaggschiff lancieren.
  • Auf Leaks basierende Renderbilder zeigen nun das drastisch aufgefrischte Design.
  • Wie beim Look soll auch bei der Hardware eine ordentliches Update anstehen.

Dass es aus dem Hause Google auch dieses Jahr ein neues Pixel-Smartphone geben wird, dürfte wohl niemanden überraschen. Des Design des Geräts dürfte aber sicherlich ein kontroverses Thema werden. Nach ersten Leaks zeigt sich das neue Smartphone jetzt in Renderbildern.

Google bringt die «Kamera-Rampe»

Besonders auffallend ist bei den 3d-Modellen sicherlich die Rückseite, respektive die darauf liegenden Kameras. Wie viele andere Hersteller will wohl auch Google dieses Jahr auf ein ausgefallenes Design beim Kameramodul setzen. So hebt sich dieses nun in einem durchgezogenen Balken von der Rückseite ab.

Google Pixel 6
Beim Google Pixel 6 Pro gibt es scheinbar noch eine Luxus-Variante in «Champagne»-Farbe. - Jon Prosser

Mit den Farben verabschiedet sich das Unternehmen dazu vom minimalistischen Design letzter Jahre. Anstatt dessen kommt hier wieder der zweifarben-Look älterer Generationen zurück. Das drastisch abgeänderte Design dieser Generation hat offenbar auch einen guten Grund.

Das Pixel mit Google-Silicon

Ähnlich wie Apple mit dem iPhone will scheinbar der Android-Entwickler auch ein proprietäres Ökosystem schaffen. Es kursieren schon länger Gerüchte, dass Google für das Pixel 6 auch einen eigenen Prozessor erarbeiten will. So gäbe erstmals in der Android-Welt ein Smartphone mit Hard- und Software des gleichen Entwicklers.

Um diesen signifikanten Sprung zu untermalen, liefert Google also ein Handy, welches klar von seinen Vorgängern unterscheidbar ist. Anstatt wie in letzten Jahren die obere Mittelklasse zu bedienen, zielt der Suchmaschinist dieses Jahr wohl auf den Premium-Sektor ab.

Mehr zum Thema:

Smartphone Android iPhone Apple Google