Samsung bietet seine OLED-Panels schon lange für andere Gerätehersteller an. Bald könnte auch das Apple iPad mit einem Screen von Samsung kommen.
Apple iPad Pro
Das aktuelle iPad Pro von Apple setzt beim Screen auf Mini LED. - Apple

Das Wichtigste in Kürze

  • Samsung arbeitet schon länger daran, die eigene OLED-Produktion hochzufahren.
  • Als Teil dieses Plans versucht das Unternehmen, auch Apple als Kunden zu gewinnen.
  • In einer Zusammenarbeit könnte bald ein iPad mit OLED in den Handel kommen.

In Sachen Bildschirme und Displays gehört Samsung klar zu den Vorreitern, vor allem bei OLED. Um die Produktionsleistung der Panels weiter zu steigern, will sich das südkoreanische Unternehmen neue Kunden sichern. Auch Apple soll künftig auf Samsung-OLED setzen.

Apple iPad mit OLED bereits 2024

Bereits in Vergangenheit versuchte Samsung laut «WinFuture» Screens an Apple zu verkaufen, damals noch ohne Erfolg. Nun sollen die Cupertianer jedoch ein erneutes Angebot für eine Zusammenarbeit erhalten haben. Offenbar zielt Samsung hier auf einen gross angelegten Auftrag ab.

Apple iPad Pro
Das Apple iPad Pro aus 2020. - dpa

Für Samsung wäre dies die Gelegenheit, in eine neue und effizientere Produktions der OLED-Panels zu investieren. Apple hingegen könnte so das nächste iPad mit hochwertigeren Screens versorgen und würde sich eventuell gar von Mini-LED verabschieden.

Es handelt sich bei dem Angebot aber wohl um einen langfristigeren Deal. Bei einer Zusage seitens Apple würde Samsung wohl erst zur nächsten Jahreswende mit der Display-Produktion beginnen. Neue iPads mit Samsung-OLED würde es also frühestens 2024 geben.

Mehr zum Thema:

Mini Apple iPad Samsung